Veranstaltungen & Termine

02. März – 06. April 2017

Einführungskurs 2017 an sechs Abenden

der Mainzer Betreuungsvereine für gesetzliche BetreuerInnen und Interessierte

Anmeldung beim Paritätischen Betreuungsverein Tel. 06131 9502503
Fax 06131 9502505
Alle Kursabende finden donnerstags jeweils von 18-20 Uhr bei
Caritas-Betreuungsverein
Rhabanusstr. 5
55118 Mainz statt.

Montag, 06. März 2017

Das zweite Pflegestärkungsgesetz

Neuerungen seit dem 01.01.2017

Referent: Herr Bamberger von der Barmer GEK
um 17:30 Uhr
Ort: Caritas-Zentrum Edith Stein
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Betreuungsverin der Sozialtherapeutischen Beratungsstelle SBB- Mainz stat´t.

Donnerstag, 11. Mai 2017

Einladung zum Erfahrungsaustausch

18 Uhr bis 19:30 Uhr in der Rhabanusstr. 5

Der Erfahrungsaustausch bietet allen ehrenamtlichen BetreuerInnen und Bevollmächtigten Raum, sich auszutauschen, Erfahrungen zu teilen und sich gegenseitig Tipps zu geben.
Er wird von hauptamtlichen Mitarbeiterinnen geleitet, die auch beratend zur Verfügung stehen.
Es wird um Anmeldung gebeten bis zum 09.05.2017

Montag, 11. September 2017

Pflege zu Haus oder im Heim?

Ort: Pflegestützpunkt Lessingstr. 12 in der Mainzer Neustadt; 18 Uhr

Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es bei der Pflege ?
Herr Lotz vom Pflegestützpunkt gibt einen Überblick über ambulante, teilstationäre und stationäre Pflege und die Möglichkeiten der Finanzierung derselben.

Montag, 16. Oktober 2017

Besichtigung des Seniorenpflegeheimes St. Bilhildis; Treffpunkt Mainzer Neustadt, Josefstr. 51 im Foyer

Einen besonderen Schwerpunkt bietet das Haus in der Betreuung und Pflege demenzerkrankter Menschen.

 
am Montag, den 16. Oktober von 17 Uhr bis 18:30 Uhr
 

 
 Das Seniorenpflegeheim liegt in der Mainzer Neustadt. Die heutigen Gebäude in der Josefssstraße wurden in den Jahren 1970er Jahren errichtet und zwischenzeitlich modernisiert. Sie bieten insgesamt 80 pflegebedürftigen Senioren einen vollstationären Pflegeplatz.
Das St.-Bilhildis-Pflegeheim arbeitet hier nach dem von Frau Dr. Barbara Romero entwickelten Konzept der Selbsterhaltungstherapie (SET), das sich individuell an den verbliebenen Fähigkeiten der Bewohner orientiert. Um diesen eine optimale Pflege und Betreuung zukommen zu lassen, hat das Haus in allen Wohnbereichen eine Betreuung für demenzerkrankte Bewohner eingerichtet. Die Mitarbeiter wurden für ihre besondere Aufgabe eigens geschult.
Nähere Informationen finden Sie auch auf der homepage der Einrichtung http://schervier-altenhilfe.de/mainz/st-bilhildis/seniorenpflegeheim/aktuell.html
Herrn Robl vom Team der Hausleitung wird uns das Haus zeigen und einen Einblick in die Besonderheiten der Selbsterhaltungstherapie geben.
Wir freuen uns über eine kurze Nachricht bis 13.10.2017, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen.

Donnerstag, 02. November 2017

Die Patientenverfügung; Referentin Hella Seitz, Ärztin und langjährige Geschäftsführerin der Mainzer Hospizgesellschaft

Veranstaltungsort: Rhabanusstr. 5 55118 Mainz

Donnerstag, der 2.11.2017 um 18:00 Uhr in der Rhabanusstr. 5 in Mainz
vorgesehen ist.



Im Juli 2016 hat der Bundesgerichtshof in einem Beschluss erläutert, welche inhaltlichen Voraussetzungen an eine Patientenverfügung zu stellen sind. Er führt aus, dass eine Patientenverfügung nur dann unmittelbare Bindungswirkung entfaltet, wenn ihr konkrete Entscheidungen des Betroffenen über die Einwilligung oder Nichteinwilligung in bestimmte, noch nicht unmittelbar bevorstehende ärztliche Maßnahmen entnommen werden können. Die Äußerung "keine lebenserhaltenden Maßnahmen" zu wünschen, stelle für sich nicht die für eine wirksame Patientenverfügung erforderliche hinreichend konkrete Behandlungsentscheidung dar.

Frau Hella Seitz, Ärztin und langjährige Geschäftsführerin der Mainzer Hospizgesellschaft wird Ihnen zur Patientenverfügung einen Überblick geben und ihre Fragen beantworten.